Erfolgreiches Wochenende für die Eisstockschützen

Erfolgreiches Wochenende für die Eisstockschützen

Auch am vergangenen Wochenende (16. + 17.06.2018) waren unsere Eisstockschützen wieder einmal erfolgreich gewesen.
Am Samstag fand in Oberreifenberg ein Trio Turnier mit 9 Herren Mannschaften statt, an dem der TV 1905 Mainzlar e.V. mit 2 Mannschaften teilgenommen hat. Erzielt wurden hier die Plätze 4 und 5. Am Sonntag spielte der TV 1905 Mainzlar e.V. dann mit 3 Duo Mannschaften wiederum in Oberreifenberg. Hier konnte sich der TVM nicht nur den 1. Platz, sondern auch den 3. und 8. Platz im Herren Duo von insgesamt 10 Mannschaften sichern.

Es spielten bei Herren Trio:
TV Mainzlar 1 / Bernd Braun, Willi Felde und Heiko Schütze
TV Mainzlar 2 / Carsten Trittin, Björn Weil und Manuel Weiß

Beim Herren Duo spielten:
TV Mainzlar Weiß / Jonas Keil und Manuel Weiß
TV Mainzlar Braun / Bernd Braun und Willi Felde
TV Mainzlar Trittin / Carsten Trittin und Björn Weil

Unterstützt durch
Erfolgreiches Wochenende für die Eisstockschützen Erfolgreiches Wochenende für die Eisstockschützen Erfolgreiches Wochenende für die Eisstockschützen

3. Platz beim Mitsubishi Eclipse Gewinnspiel

3. Platz beim Mitsubishi Eclipse Gewinnspiel

In den letzten Wochen veranstaltete Mitsubishi Motors Deutschland ein Gewinnspiel. Gesucht wurde das Mitsubishi Team des Jahres. Mitmachen konnten Mannschaften sämtlicher Sportarten. Bedingung war, ein Bild eines Mitsubishi Eclipse Cross zu machen und es auf der Facebook Seite von Mitsubishi hochzuladen. Anschließend mussten alle teilnehmenden Mannschaften beweisen, wer die meisten Stimmen aquirieren konnte. Auch die Eisstockschützen des TV Mainzlar beteiligten sich am Gewinnspiel. Nachdem auf dem Sportplatz in Mainzlar ein entsprechendes Bild gemacht und auf der Facebook Seite eingestellt wurde, ging man auf Stimmenfang. Man startete daher nicht nur eine groß angelegte Werbekampagne im eigenen Verein, sondern bat auch befreundete Vereine für unser Team abzustimmen.

Nachdem das Gewinnspiel am 09.06.2018 endete, erhielten wir am heutigen Mittwoch den Hinweis, sich die Facebook Seite anzusehen, auf der die Gewinner bekanntgegeben würden. Die Spannung war riesengroß, lieferte man sich doch bis zum Schluss ein Kopf an Kopf Rennen um die ersten Plätze.

Als dann die Gewinner feststanden, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Der TV Mainzlar hatte einen hervorragenden 3. Platz erreicht. Den Hauptgewinn erhielt zwar ein anderes Team, aber die Eisstockschützen freuen sich dennoch riesig über einen Gewinn von 2.500 €.

Hiermit möchten wir uns nochmals bei allen bedanken, die uns zu diesem grandiosen Ergebnis verholfen haben!!!

Vielen Dank auch noch mal an das Autohaus Wieseck
3. Platz beim Mitsubishi Eclipse Gewinnspiel

TV Mainzlar erneut Vize Hessenmeister

TV Mainzlar erneut Vize Hessenmeister

Erneuter Erfolg für die Eisstock Abteilung des TV 1905 Mainzlar e.V.
Am 09.06.2018 fand in Frankfurt am Main die Hessische Meisterschaft im Eisstock auf Sommerbahnen statt. Auch der TV war dieses Jahr wieder mit 2 Mannschaften an dieser Meisterschaft vertreten. Beide Mannschaften gaben bei besten Wetter und Temperaturen um die 30 Grad ihr bestes. Am Ende des Turniers reichte es zwar nur für den 13. Platz beim TVM 2 doch der TVM 1 konnte sich nach dem RSV Büblingshausen den 2. Platz mit einer super Stockquote von 3,697 sichern. Leider reichte der 2. Platz nicht für einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft im Juli in Pleinting, doch einen Platz beim letzten Deutschen Pokal auf Eis in Regen ist dem TV aber sicher.

Es spielten für den TV Mainzlar 1:
Bernd Braun, Willi Felde, Jonas Keil, Gerd Ruschkowski und Manuel Weiß

Für den TV Mainzlar 2 spielten:
Sven Altena, Jürgen Müller, Eckhard Schmitz, Carsten Trittin und Björn Weil

Unterstützt durch
TV Mainzlar erneut Vize Hessenmeister TV Mainzlar erneut Vize Hessenmeister TV Mainzlar erneut Vize Hessenmeister

Eisstock Stadtmeisterschaft 2018

Eisstock Stadtmeisterschaft 2018

Dieses Jahr fanden die 23. Eisstock Stadtmeisterschaften des TV Mainzlar auf dem Sportplatz in Mainzlar bereits am 02.06.2018 satt. Da es in diesem Jahr 20 Teams waren die gekommen sind, entschied man sich für eine Vorrund, Viertelfinal, Halbfinale und das Finalspiel inkl. Spiel um Platz 3. Im Endspiel standen sich zu guter Letzt das Team Die Promillebrüder und Team DLRG Lollar 1 gegenüber. Am Ende gewann das Team „Die Promillebrüder“ im Finale und sicherte sich somit den neuen MAROTON Wanderpokal.
Die Eisstockabteilung möchte sich auf diesem Wege bei allen Mannschaften für die Teilnahme noch einmal recht herzlich bedanken. Zusätzlich möchten wir auch den Sponsoren sowie allen Helfern für Ihr großes Engagement danken, denn ohne die gute Zusammenarbeit aller Genannten würde mit Sicherheit nicht jedes Jahr so eine tolle Veranstaltung zustande kommen.
Alle Teilnehmer, die Lust bekommen haben die Eisstöcke öfter zu schwingen sind natürlich auch Montags oder Donnerstags ab 20:00 Uhr bei den aktiven Eisstockschützen auf dem Sportplatz in Mainzlar recht herzlich willkommen.

Unterstützt durch
Eisstock Stadtmeisterschaft 2018 Eisstock Stadtmeisterschaft 2018 Eisstock Stadtmeisterschaft 2018

männliche B Jugenden machen Schritt Richtung Hessen,- und Bezirksoberligaqualifikation

männliche B Jugenden machen Schritt Richtung Hessen,- und Bezirksoberligaqualifikation

Für beide B Jugenden der JSG Wettenberg/Lumdatal stand an diesem Wochenende jeweils ein Qualifikationsturnier an. Die erste Mannschaft (im SIS bzw. offiziellen Tabellen unter HSG Lumdatal gemeldet) erreichte dabei die nächste Runde und die zweite Mannschaft (unter HSG Wettenberg gemeldet) erreichte einen zweiten Platz, der vermutlich zur Qualifikation zur Bezirksoberliga reichen wird.

Hier im einzelnen die jeweiligen Berichte:

JSG Lumdatal/Wettenberg 1 Oberliga/Landesliga Qualifikation

Nachdem wir Ende April bereits die Vorqualifikation mit einem guten ersten Platz überstanden hatten, wollten wir auch im nächsten Turnier eine Runde weiterkommen. Um dies sicher zu erreichen war ein dritter Platz notwendig, der vierte muss wohl nochmal in eine Relegation.

Im ersten Spiel mussten wir gegen die hoch favorisierte TSG Münster ran, welche hauptsächlich aus dem älteren Jahrgang besteht und über Spieler, die bereits in der DHB Sichtung sind, verfügen. In diesem Spiel zeigten wir zuviel Respekt und konnten die gut aufgestellte Münsterer Abwehr zu selten in Verlegenheit bringen. Selber standen wir in der Abwehr aber auch gut und hatten in Finn Schindler einen guten Rückhalt. Dennoch wurde das Spiel, insbesondere gegen Ende, immer deutlicher und wir verloren verdienterweise, wenn auch vlt. etwas hoch, mit 6:15.

Im nächsten Spiel gegen die JSG Korbach/Külte wurde der Angriff stärker während die Abwehr teilweise recht unkonzentriert agierte. Am Ende dennoch ein deutlicher 25:9 Erfolg. Im darauffolgenden Spiel folgte in der ersten Hälfte auch eine unkonzentrierte Leistung. In der zweiten Hälfte dann aber eine bessere Leistung, womit wir mit 20:8 gegen die Jungs aus Gensungen/Felsberg gewinnen konnten.

Zum Abschluss dann das „Endspiel“ um Platz 2. Die HSG Hanau, welche auch über viele gute Spieler im älteren Jahrgang verfügt, musste sich nur knapp gegen die TSG Münster geschlagen geben, wobei insbesondere die körperlich sehr starke und robuste 6:0 Abwehr der Hanauer imponierte. In der ersten Hälfte folgte eine, wie im Großteil des gesamten Turniers, durchwachsene Leistung. Dennoch konnten wir nur mit einem 2 Tore Rückstand in die Halbzeit gehen. In der zweiten Hälfte wurden wir dann wesentlich stärker und konnten das Spiel mehrmals ausgleichen. Am Ende mussten wir uns in einem extrem spannenden Spiel in letzter Sekunde geschlagen geben, zeigten aber eine gute und ansprechende Leistung.

Mit diesem dritten Platz haben wir uns für die nächste Runde am 2/3 Juni qualifiziert.

Es spielten: Finn Schindler, Simon Bogner; Finn Mühlhaus, Marek Macheva, Noel Hoepfner, Jannis Merz, Jakob Vogelsberg, Maximilian Sauer, Fynn Tuttas, Silas Pioch, Marlon Feick, Nils Muskau

JSG Wettenberg/Lumdatal 2 Bezirksoberliga Qualifikation

Das zweite Team der JSG Wettenberg/Lumdatal musste sich am Sonntag unter der Flagge der HSG Wettenberg in der BOL-Qualifikation in Dilltal beweisen. Verletzungsbedingt musste die Zweite auf gleich 4 Akteure verzichten – 2 Spieler hatten zudem ihre Konfirmation zu feiern, sodass der Kade für das Turnier überschaubar war – die Jungs trotzten jedoch dieser Situation und verkauften sich über weite Teile sehr gut. Die neu zusammengesetzte Mannschaft traf im ersten Spiel auf den TV Wetzlar und nach ausgeglichenem Start konnten die Spieler der JSG das Spiel bestimmen. Nach einem sicher eingefahrenen Sieg stand dann das Spiel um Platz 1 an. Erneut ein ausgeglichener Start versprachen eine enge Partie, aber kleine Fehler verursachten Ballverluste und auch manche Entscheidungen des Unparteiischen sorgten für aufgeregte Gemüter. In der zweiten Halbzeit konnte man nicht mehr entscheidend verkürzen, doch die Härte der Partie nahmen die Jungs souverän an. Der Einsatz und Wille jedes einzelnen ist hervorzuheben und zu loben! Ein guter und verdienter zweiter Platz steht somit zu Buche – wie viel dieser Wert ist, zeigt sich dann noch die Tage.

Es spielten: Sebastian Lauz, Felix Frank; Theo Kunze, Joris Hofmann, Leon Sahl, Simon Kern, Nils Spuck, Carlos Simonides, Luis Jäger, Justus Wolf