Männliche Jugend E des TV Mainzlar – Meister 2013/2014

Die männliche Jugend E des TV Mainzlar schaffte es, eine zu null Runde hinzulegen!
Da zu Rundenbeginn 2013 noch nicht alle Spieler des jetzigen Kaders mit an Bord waren, legten die Vereinsverantworlichen eine vorsichtige Prognose mit der Meldung der Mannschaft in der B-Klasse zu Grunde. Keiner konnte zu diesem Zeitpunkt auch nur im Geringsten ahnen, dass zwei Neuzugänge, unsere Mannschaft so perfekt verstärken würden.
Beide Spieler passten wie die „ Faust aufs Auge“, um unsere schon schnell spielenden Jungs noch schneller werden zu lassen. Eine sichere Abwehr, schnell gespielte Pässe, eine kämpferische Spieleinstellung über die gesamte Spielzeit hinaus waren der Garant für eine tolle Leistung und eine sensationelle Saison.
Alle Jungs haben in dieser Saison gezeigt, dass mit der richtigen Einstellung zu Training und Spiel eine solche Aufgabe sehr gut zu lösen ist. Auch unsere gemeinsamen „So seh`n Sieger aus!“ Tänze in der Kabine festigten das Mannschaftsgefüge und ließen an dieser Gemeinschaft keine Zweifel aufkommen.
Während meiner gesamten Trainertätigkeit wurde ich von Marcel Köhler, Jonas Becker und Hendrik Appel super unterstützt, was bei einer solch temperament vollen Truppe auch dringend notwendig war.
Danke an dieser Stelle an dieses“ Tolle Team“!
Auch fleißige Eltern, Großeltern und Geschwister gehören in ein solches erfolgreiches Gesamtpaket. Mein Dank gilt auch diesen stillen Helfern im Hintergrund die mit Zeitnehmer-Sekretär-Dienst, Kaffee.-und Kuchenverkauf, Trikot waschen usw. jede Menge Arbeit hatten. Denn nur wenn das alles stimmt, kann ein Trainer in Ruhe arbeiten und sich mit der Mannschaft erfolgreich weiterentwickeln.
Toll organisiert hatte auch die HSG Fernwald diesen letzten Spieltag. Mit dem Song „The Finale Count Down“ liefen beide Mannschaften aus Spielfeld. Alle Spieler wurden durch den Hallensprecher begrüßt und einzeln vorgestellt. Die HSG Fernwald selbst rechnete sich auch noch Chancen auf den Meistertitel aus. Hätte Fernwald an diesem Tag einen Sieg gegen uns errungen, so wären zwei Meistertitel bei Erreichen der gleichen Punktzahl möglich gewesen. Aber unsere Jungs hatten etwas dagegen und ließen an diesem Tag nichts anbrennen. Konzentriert, Abwehr schnell und Wurfsicher konnten sie sich Tor für Tor erarbeiten. Viele unterschiedliche Werfer (Multiplikator der geworfenen Tore) sowie zwei abgezockte Torhüter ließen den Gegner schnell spüren: Hier geht für uns heute nichts!
Und so wurde es dann geschafft: Unser Meisterstück!

Für den TV Mainzlar spielten folgende Spieler:
Henrik Amend, Fabian Appel, Leo Bornbaum, Malte Blaho, Felix Hausner, Noel Hoepfner, Simon Kern, Tim Kriebel, Dave Krug, Nathaniel Moore, Hagen Oschinski, Jonah Rösser, Finn Schindler, Joel Schmidt und G-Stone Simei.

In diesem Sinne wünsche ich der Mannschaft noch viele gewonnene Spiele, den einen oder anderen Meistertitel und grundsätzlich jede Menge Spaß am Handball!

Eure Ute

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your Kommentare data is processed.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei