Letztes Turnier vor der Bundesliga

Letztes Turnier vor der Bundesliga

Am letzten Samstag (24.11.2018) stand für den TV 1905 Mainzlar e.V. das letzte Turnier vor der Bundesliga auf dem Plan.
Angetreten wurde beim 51. Vier Hasen Cup in Bad Nauheim, welcher wie gewohnt um 7.20 Uhr in der Eissporthalle begann.
Da der TVM dieses Jahr auch in der Bundesliga mit 2 Mannschaften vertreten ist, wurden auch hier wieder 2 Mannschaften zum Turnier gemeldet. Anfangs war zwar der Plan, mit der gleichen Aufstellung wie zur Bundesliga zu diesem Turnier zu fahren, dieser wurde dann aber wegen einigen Ausfällen bei diesem Turnier und der Bundesliga umgeworfen.
Gespielt wurde in 2 Gruppen (Blau = TVM1 / Rot = TVM2) jeder gegen jeden. Am Ende fanden dann die Platzierungsspiele statt, wo jeweils der 1. gegen den 1. der anderen Gruppe usw. spielte.
Der TVM1 startete eigentlich recht gut in das Turnier und konnte das erste Spiel gegen den VfL Munderkingen mit 31:3 gewinnen, wobei der TVM2 gegen MESC Mörlenbach knapp mit 15:19 verlor. Im nächsten Spiel konnten dann beide Mannschaften leider keine Punkte schreiben, wobei der TVM1 auch nur knapp gegen SR Soest mit 11:15 und der TVM2 gegen WSV Lorsbach verlor. Nach dem Aussetzer wendete sich dann das Blatt für den TVM2 und man konnte 5 von 6 Spiele gewinnen.

Vielen Dank auch noch mal an unsere Jugend, die zum Teil das erste mal auf Eis standen bzw. an einem Turnier teilgenommen haben.

Es spielten für den TV Mainzlar 1:
Sven Altena, Willi Felde, Gerd Ruschkowski, Carsten Trittin und Björn Weil

Für den TV Mainzlar 2 spielten:
Lukas Braun, Leon Hermann, Simon Kern, Heiko Schütze und Manuel Weiß

Unterstützt durch
Letztes Turnier vor der Bundesliga Letztes Turnier vor der Bundesliga Letztes Turnier vor der Bundesliga

Start in die neue Eissaison

Start in die neue Eissaison

Dieses Wochenende (22.09.2018) hat auch für unsere Eisstockschützen die neue Saison auf Eis begonnen.
Hierzu wurde das erste mal am Turnier um den Rhein-Ruhr Pokal in Duisburg teilgenommen. Da unsere Eisstock Abteilung in diesem Jahr neuen “jungen” Zuwachs bekommen hat, wurde dieser Termin auch gleich genutzt um unsere neuen beiden Spieler mit dem Eis vertraut zu machen. Hierzu nutzten wir dieses Turnier und stellten auch schnell fest, das es unseren beiden neuen richtig Spaß gemacht hat. Leider konnten wir bei diesem Pokal nur 4 Punkte und somit den 8. Platz holen. Dies wird sich aber hoffentlich bei den nächsten Turnieren ändern, da ja auch noch am 22.10. der letzte Deutsche Pokal auf Eis im Terminkalender steht.

Es spielten für den TV 1905 Mainzlar:
Willi Felde, Sarah Felde, Carsten Trittin, Daniel Völker und Björn Weil

Unterstützt durch
Start in die neue Eissaison Start in die neue Eissaison Start in die neue Eissaison

46. Eisstock Turnier der Eintracht Frankfurt

46. Eisstock Turnier der Eintracht Frankfurt

Am 10. März 2018 hat der TV Mainzlar mit einer Mannschaft am Eisstock Turnier von Eintracht Frankfurt teilgenommen. Gegen 6:00 Uhr Morgens fuhren wir gutgelaunt in die Eishalle am Bornheimer Hang. Leider hatten wir keinen guten Tag erwischt und konnten nur 2 Spiele gewinnen. Schlussendlich belegten wir den 12. und damit vorletzten Platz mit 4:20 Punkten und einer Stockquote von 122:232 (0,526).

Beim anschließenden Mittagessen wich die erste Enttäuschung und der Blick wurde auf das nächste Turnier gerichtet, denn bereits am 24.03.2018 nehmen wir am Turnier um den Pokal der Stadt Weimar teil. Bis dahin werden die Tage für intensives Training genutzt, um in Thüringen ein besseres Ergebnis zu erzielen.

In Frankfurt spielten für den TVM: Sven Altena, Willi Felde, Heiko Schütze, Carsten Trittin und Björn Weil.

Deutscher Pokal auf Eis 2017

Deutscher Pokal auf Eis 2017

In diesem Jahr nahmen die Eisstockschützen des TV Mainzlar nicht nur im Sommer an der Deutschen Meisterschaft teil, sondern durften am 21.10.2017 auch als Nachrücker zum Deutschen Pokal auf Eis nach Waldkirchen (Bayern) fahren.
Los ging es bereits Freitag um 12:00 Uhr am Kreuz in Mainzlar. Nach dem die letzten beiden Spieler in Gießen abgeholt wurden, ging es dann um 12:30 Uhr los in Richtung Waldkirchen (520km) im tiefsten Bayern. Um kurz nach 19 Uhr endlich im Hotel angekommen, wurde erst einmal die Küche getestet. Lange ging der Abend nicht für unserer Eisstockschützen, denn am nächsten Morgen ging es schon um 8:00 Uhr in der Eissporthalle in Waldkirchen mit dem Deutschen Pokal los.
Als erstes mussten unsere Jungs gegen den EC Sassbach antreten, wo es nach 6 Kehren 15:11 für den EC Sassbach stand. Als nächstes folgte dann eine kurze Pause bis es dann wieder weiter mit den restlichen 15 Spielen ohne Pause ging. Im zweiten Spiel musste gegen Eintracht Frankfurt gespielt werden. Leider ging dieses Spiel nicht so gut für unsere Jungs aus und am Ende verloren die Mainzlarer mit 3:25. Im dritten Spiel gelang es dann die ersten beiden Punkte für Mainzlar zu schreiben. Hier konnte ein 10:18 Sieg gegen SR Soest verzeichnet werden. Leider hielt diese Phase nicht lange an und die nachfolgenden 3 Spiele konnte der TV Mainzlar nicht für sich schreiben. Dann aber kam die Wende, man gewann mit 10:11 gegen ESG Mönchsweiler und konnte sogar den ersten 9ner der Mainzlarer gegen ESC Glashütte/Eberwein schreiben wo man am Ende mit 17:11 gewann. In den nächsten Begegnungen war dann die Luft raus und man konnte feststellen welche Unterschiede es doch beim Material in dieser Sportart gibt. Zwischendurch konnte dann noch ein Sieg mit 26:14 gegen ESC Glashütte/Reuter geschrieben werden.
Da man erst einige Tage vorher erfuhr am Pokal teilnehmen zu können, war dieses Turnier für unsere Jungs eine reine Materialschlacht. Angefangen von Platten die schon einige Jahre auf dem Buckel hatten bis hin zu Schuhen deren Sohlen am Ende des Turniers 2-geteilt waren.
Am Ende erreichten unsere Jungs den 13. Platz beim Deutschen Pokal auf Eis in Waldkirchen. Ein super Ergebnis wenn man sich mal vor Augen hält, das unsere Jungs gegen die 17 besten Eisstock Mannschaften von Deutschland angetreten sind.
Am Samstag Abend wurde dann noch bei Haxe und Bier das ganze Turnier analysiert, denn am nächsten Wochenende geht es für unserer beiden Eisstockmannschaften nach Bad Nauheim zur Eisstock Oberliga.

Vielen Dank noch mal an Manuel´s Vater, der uns zu diesen Pokal gefahren hat. Ohne ihn wäre es bestimmt wieder eng geworden unterwegs.

Es spielten: Willi Felde, Eckhard Schmitz, Sven Seipp, Björn Weil und Manuel Weiß