Die Volleyball-Gruppe der TSG Lollar, siegte beim ersten Mitternachtssportfest des TV Mainzlar auf ganzer Linie. Nicht nur sportlich waren sie die Sieger, sondern auch moralisch. Nach der Siegerehrung gegen 0.55 Uhr, durchgeführt von dem 1. Stadtrat der Stadt Staufenberg und zukünftigem Bürgermeister, Peter Gefeller, gaben sie ihren Preis, 10 Kinokarten an Crush-Ice, das jüngste Team (junge Damen im Alter zw. 12 und 14 Jahren) weiter. Das war eine sehr sportliche Geste des Lollarer Teams, denn die Mannschaft war gerade im Volleyball, den meisten anderen überlegen.
8 Mannschaften spielten in zwei Gruppen eine Vorrunde, jeweils 3 Spiele Ulitmate Frisbee und drei Spiele Volleyball. Für das Halbfinale qualifizierten sich die Tanzgarde, die Zerschmetterlinge, die White Stripes und die Stinkenden Socken. Die Fiedler, die Müdder, Crush-Ice und die Grünen, konnten die von Steffi Grölz gemixten alkoholfreien Cocktails dadurch länger kosten. Draußen vor der Halle konnte man von den bewährten Grillern Markus Müller und Martin Althen, Würstchen oder Steaks genießen. Zum entspannen war der Gymnastikraum zur Chill-Out Area um dekoriert. Fetzige Musik heizte die Spieler auch während des Sports an. Damit der Ehrgeiz nicht überkochte, dafür sorgten die Schiedsrichter Dirk Schneider und Jannis Althen. In den Halbfinalspielen setzten sich die Zerschmetterlinge und die Stinkenden Socken durch, die letztendlich auch das Endspiel bestritten. Platz 3 gewannen die White Stripes gegen die Tanzgarde. Dies wurde mit einem Gutschein des Eiscafés Silano in Lollar belohnt. Die Stinkenden Socken freuten sich über einen Gutschein, des Landgasthofes „Zum Schwanen“. Ohne die Unterstützung der Mainzlarer Speditionen Universal-Transport Schmitz und Spedition Müller Mainzlar sowie des Jugendfördervereins des TV-Mainzlar, „Kinder für die Zukunft“, hätte diese Veranstaltung nicht durchgeführt werden können, dafür herzlichen Dank.
Ein besonderer Dank aber auch den Jugendlichen , die diese Veranstaltung weitestgehend selbst geplant und durchgeführt haben.

Fabian Hoepfner & Gerhard Schwalb
FSJ-ler & Jugendwart TV Mainzlar

0 0 Stimme
Artikel Bewertung