In der abgelaufenen Kampagne 2019/2020 konnten die Karnevalisten mit 44 Jahren Karneval beim TV Mainzlar ein besonderes Jubiläum feiern. Zu diesem Anlass wurde ein Bildband mit überwältigenden Eindrücken aus der karnevalistischen Vergangenheit in Mainzlar aufgelegt. Dem Verfasser, Norbert Zwiener, Klaus Schäfer und allen Beteiligten sei an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön für die Erstellung ausgesprochen. In diesem Bildband gehen die Erinnerungen bis ins Jahr 1910 zurück und zeigen, wie damals und heute Fasching in Mainzlar gefeiert wurde. Es dauerte dann bis zum Jahr 1976 als im Saalbau Müller, damals noch mit einem 4 er Rat, die erste Prunksitzung abgehalten wurde. Waren es zunächst Gala Prunksitzungen bis zum Ende der 90 er Jahre, so hat sich mittlerweile die Verkleidung bei den Besucher*innen durchgesetzt. Die Veranstaltung hat sich bis heute stetig weiterentwickelt und ist mittlerweile aus dem karnevalistischen Kalender nicht mehr wegzudenken und auch innerhalb des TV Mainzlar zur größten Veranstaltung des Vereins herangewachsen. Auch im letzten Jahr haben viele Helfer*innen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Dafür meinen herzlichen Dank.
In der Zeit vom 11.11.2019 bis zum Aschermittwoch hat die Abteilung wieder zahlreiche Veranstaltungen besucht, um das karnevalistische Brauchtum zu pflegen.
Bereits vor dem offiziellen Start der Kampagne fand am 9.11.2019 das traditionelle Eisstockturnier um den Mainzlarer Narrencup statt. Bei gutem Wetter fanden sich wieder zahlreiche Mannschaften auf dem Mainzlarer Sportplatz ein, um die beste karnevalistische Mannschaft zu küren. Hart aber fair wurde um jede Kehre gekämpft, bis sich am Ende der Lollarer Elferrat den Titel sichern konnte. Ein besonderer Dank gilt hierbei den Eisstockschützen des TVM die uns während des gesamten Turniers hervorragend unterstützt haben.
Als nächstes standen die Kampagneeröffnungen in Lollar und Ruttershausen nebst Inthronisation des Prinzenpaares der Stadt Lollar auf dem Programm.
Im Jubiläumsjahr gab es mit Mia I. (Mia Hermann) und Nico I. (Nico Trittin), wieder ein Kinderprinzenpaar, dass uns bei über 40 Terminen begleitet, und den TV Mainzlar, sowie die Stadt Staufenberg jederzeit souverän vertreten hat.
Der erste Höhepunkt stellte daher die Inthronisation des Jubiläums-Kinderprinzenpaares dar. Diese fand im Rahmen des vorweihnachtlichen Hoffestes auf dem Gelände des Ausstellungszentrums in Mainzlar statt. Zudem erhielten die aktiven Karnevalisten an diesem Abend ihren Kampagneorden.
Kurz nach dem Jahreswechsel war es dann bereits soweit. Das närrische Treiben begann und wir besuchten bis Aschermittwoch zahlreiche Veranstaltungen im Landkreis Gießen und Umgebung, um alte Freundschaften zu pflegen, bzw. neue Kontakte zu knüpfen.
Der Höhepunkt war für uns natürlich wieder einmal die eigene Prunksitzung, welche am 08.02.2020 stattfand. Vor ausverkauftem Haus zeigten die Akteure ihr Können und wurden dafür mit reichlich Applaus belohnt. Sehr erfreulich war, wie bereits eingangs erwähnt, dass durch die im Vorfeld gewonnenen Helfer*innen genügend Personal zur Verfügung stand, um eine Veranstaltung in dieser Größenordnung durchführen zu können. Die Karnevalsabteilung hofft, dass sich für die nächste Prunksitzung ebenso viele Helfer*innen bereiterklären, diese Veranstaltung zu unterstützen, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert werden kann.
Am 22.02.2020 hatten dann die kleinsten Akteure auf der Mainzlarer Kindersitzung ihren großen Auftritt. Auch bei dieser Veranstaltung war die Halle ausverkauft und so konnten sich die kleinen und großen Besucher an den Vorführungen der Kinder und Jugendlichen aus der Stadt Staufenberg erfreuen.
Nach dem Umzug in Gießen am 23.02.2020 ging die Kampagne dann auch schon dem Ende entgegen und am Faschings-Dienstag gab es ob der tollen Zeit doch einige Tränen bei den Aktiven.
Wer konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass es im Jahr 2021 keine Prunksitzung geben und sich die Umstände mit der Corona Pandemie komplett verändern würden.
Daher bin ich sehr froh und dankbar, dass wir unser Jubiläum noch mit voller Freude genießen konnten. Wir werden die aktuellen Entwicklungen beobachten bereiten uns derzeit auf die Zeit nach Corona vor, damit die Pflege des närrischen Brauchtums nicht verloren geht.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Helfer*innen vor und hinter den Kulissen für die geleistete Arbeit in der letzten Kampagne bedanken und hoffe, dass es bald wieder in einer ausverkauften Stadthalle heißt: Bühne frei für die 45. Prunksitzung des TV Mainzlar.

Närrische Grüße

Carsten Trittin
Sitzungspräsident

0 0 Stimme
Artikel Bewertung