S³ – Spiel, Spass und Spannung beim Jugendcamp des TV Mainzlar

Wie in den vergangenen Jahren fand am dritten Juni-Wochenende das Jugendcamp des TV Mainzlar statt. In diesem, wie in den vergangenen vier Jahren, meinte es der Wettergott mit unserem Jugendcamp nicht besonders gut. Im Gegenteil: In diesem Jahr hat er uns besonders übel mitgespielt – es waren sogar Unwetter vorausgesagt. Trotz des Gewitters am Freitagnachmittag, hatten verhältnismäßig viele Kinder ihr Zelt auf dem Sportplatz aufgestellt. Zum Abendessen stießen dann auch die Kinder und Jugendlichen auf den Sportplatz dazu, die bei diesem Wetter nicht zelten wollten. So waren am Freitagabend trotz allem knapp 100 Kinder/Jugendliche beim Campburger-Essen, Lagerfeuer und Nachtwanderung dabei.
Am Samstagmorgen bauten ein paar gute Seelen, mit Unterstützung der männlichen Jugend B, schnell ein großes Zelt auf, damit alle im Trockenen frühstücken konnten. Gegen 8:45 Uhr kannte der Himmel kein Erbarmen mehr und es goss wie aus Eimern. So hieß es wie in den vergangenen Jahren auch schon: „Alle in die Stadthalle Staufenberg“. Hierher kamen dann auch noch unsere jüngeren Sportler – die Minis, Tanz- und Turnkinder.
S³ - Spiel, Spass und Spannung beim Jugendcamp des TV Mainzlar
Dort gab es dann für alle Morgengymnastik und natürlich durfte auch der Camptanz nicht fehlen. Im Anschluss wurden Spielstationen aufgebaut. Alle durften richtig Gas geben und powerten sich bei Basketball, Völkerball, Takeshi`s Castle und Kantaera (eine Mischung aus Tanzen und Boxen) richtig aus. Es war schön zu sehen welchen Spaß selbst die männliche A-Jugend bei Völkerball und Takeshi’s Castle haben kann. Des Weiteren gab es noch Übungen für Koordination und Kraft, bei denen sich auch die Jüngsten schon mit Begeisterung verausgabten. Während der Spiele wurden die traditionellen Camp-T-Shirts ausgegeben, so dass zum Ende des Vormittags ein rotes Meer in der Halle zu sehen war.
S³ - Spiel, Spass und Spannung beim Jugendcamp des TV Mainzlar
Zum Mittag hin besserte sich das Wetter, so dass wir beschlossen, wie geplant auf dem Sportplatz Mittag zu essen. Das Wetter hielt dann auch, man möchte es nicht glauben. So waren wir guten Mutes und schickten alle Teams zur geplanten Rallye durch Feld und Wald los. Leider war dies aber von nicht allzu langer Dauer, denn gegen 15:00 Uhr setzte der nächste Regen ein. Trotzdem hatten eigentlich alle ihren Spaß.
Gegen 18:00 Uhr folgten einige Eltern unserer Einladung auf den Sportplatz und kamen zum gemeinsamen Abendessen hinzu.
Leider fiel die zweite Nacht dem Wetter zum Opfer, da am Morgen die Zelte schon so nass waren, dass wir es nicht vertreten konnten, das eine weitere Nacht gezeltet wird, so gerne wir dies allen ermöglicht hätten. So endete unser diesjähriges Jugendcamp leider schon am Samstagabend gegen 22:00 Uhr, nachdem alle Kinder und Jugendlichen wohlbehalten zu Hause im Trockenen angekommen waren.
Ein ganz großes Dankeschön geht an Antje Vogel, vom Landgasthof „Zum Schwanen“, die uns mit einem leckeren Mittagessen versorgte.
Ebenso Danken möchten wir dem Förderverein „Kinder für die Zukunft“ sagen, welcher uns, ebenso wie die Stadtwerke Gießen, auch in diesem Jahr wieder bei der Beschaffung der Camp-T-Shirts unterstützte.
Ein weiteres Dankeschön geht an den tegut-Markt, für die vielen Vitamine in Form von Melonen, Äpfeln und Bananen.
Und natürlich an alle fleißigen Helfer, ohne die ein solches Camp nicht durchführbar wäre, DANKESCHÖN!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei