Vom bayerischen Weiher nach Mittelhessen: Eisstockschießen hat sich von einer Tradition zum Wettkampfsport entwickelt, in dem der TV 1905 Mainzlar e.V. so manchen Erfolg verbuchen kann. Die Stadtwerke Gießen unterstützen dieses Engagement.

 

Eisstockschießen gilt als beliebtes Wintervergnügen – und ist mittlerweile viel mehr als das. Was auf den zugefrorenen Seen in Bayern begann, hat sich zu einer ernstzunehmenden Sportart gemausert, in der es um nationale und internationale Meisterschaften geht. Dass sich das Spiel so weit verbreitet hat, lässt sich auch auf die wenigen, vergleichsweise einfachen Regeln zurückführen: Es gilt, den Eisstock, ein Gebilde mit Stiel und Grundplatte, möglichst nah an die sogenannte Daube, ein puckähnliches Ziel, heranzubringen. Dabei entscheidet der jeweilige Spieler selbst über die Länge des Stiels und die Beschaffenheit der Grundplatte. Letztere unterscheiden sich in ihren Oberflächen und damit auch in ihren Geschwindigkeiten: Eine blaue Platte steht für langsames Tempo, eine grüne Platte lässt den Eisstock schneller über das Eis gleiten.

 

Keine Sommerpause

Eisstockschießen beschränkt sich längst nicht mehr auf den Winter. Spezielle Sommerbahnen aus Pflasterstein oder Teer ermöglichen es, in den wärmeren Jahreszeiten zu spielen. Dafür braucht es spezielle Sommerbeläge für die Grundplatten. Acht solcher Gleitflächen im Wert von insgesamt 600 Euro stifteten die Stadtwerke Gießen (SWG) im Rahmen ihrer Aktion „Spiel’ Dein Spiel“ speziell für die Jugendlichen, die beim TV 1905 Mainzlar e.V. trainieren. „Wir sind sehr froh über die Spende der SWG. Denn mit den neuen Platten kann sich unsere Jugendmannschaft nun noch besser auf die nächsten Wettkämpfe vorbereiten“, erklärt Björn Weil, zuständig für das Sponsoring beim TV Mainzlar und selbst in einer der Bundesligamannschaften aktiv.

 

Schnelle Erfolge

Die Jugendmannschaft des Vereins besteht zwar erst seit etwa einem Jahr, blickt aber schon auf sehr erfolgreiche Wettkämpfe zurück. Beispiel Deutsche Meisterschaften der Jugend und Junioren auf Eis im Januar dieses Jahres: Hier erreichte die U16 des TV 1905 mit Rang 7, die beste Platzierung aller in der Region West beheimateten Teams. Ebenfalls gut in Form waren die beiden Zielschützen. Sie belegten die Plätze 13 und 14. Die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren auf Sommerbahnen am 7. und 8. September im bayerischen Kühbach endete mit einem hervorragenden 3. Platz in der Regionenwertung in der Altersklasse U16. „Dass die jungen Eisstockschützen des TV Mainzlar schnell so gute Ergebnisse abliefern, spricht für eine ausgezeichnete Jugendarbeit“, findet Stephanie Orlik, bei den SWG für das Sponsoring verantwortlich. „Folglich fiel es uns auch in diesem Fall nicht schwer, die Bewerbung des Vereins positiv zu beantworten.“

 

Mitschießen
Wer neugierig geworden ist, kann zu den Trainingszeiten dienstags und donnerstags um 19.30 Uhr vorbeischauen. Darüber hinaus ist Eisstockschießen auch eine attraktive Alternative für eine Firmenfeier. Eben dafür vermietet der TV Mainzlar seine Bahn – in allen Jahreszeiten. Weitere Infos dazu gibt es unter www.tv-mainzlar.de

Spiel´ dein Spiel

[Gesamt: 0    Durchschnitt: 0/5]