3. Platz beim

3. Platz beim „Possman Bembel“ Turnier in Frankfurt am Main

Auch in diesem Jahr nahmen unsere Eisstockschützen am 34. Herren Turnier um den „Possman Bembel“ in Frankfurt am Main teil.
Leider konnte unsere Mannschaft am 26.08.2017 nicht ganz vollständig am Turnier teilnehmen (Krankheitsbedingt) und so wurde eine Spielgemeinschaft mit einem der Frankfurter Stockschützen gemeldet. Das erste Spiel fing schon richtig gut für unsere Schützen an und konnte mit einem 33:0 Sieg gegen SC Schovel Fulda geschrieben werden. Danach folgt der Titelverteidiger aus den beiden letzten Turnieren und zwar der RSV Büblingshausen der am Ende mit 15:11 geschlagen wurde. Gegen TSV Binsfeld/Eintr. Frankfurt und SSI Brotterode sah es dann nicht mehr so gut aus und unsere Eisstockschützen mussten die ersten beiden Niederlagen einstecken. Das letzte Spiel vor der Pause gegen AESC Alzenau wurde dann wieder mit 35:3 Punkten gewonnen.
Auch in der Rückrunde mussten unsere Schützen leider zwei Niederlagen gegen den RSV Büblingshausen und SSI Brotterode einstecken, so das es am Ende nur für den 3. Platz reichte.

Es spielten: Bernd Braun, Willi Felde und Björn Weil

3. Platz beim

Eisstockschützen des TV Mainzlar mit Platz 11 beim Hasen-Cup zufrieden

Eisstockschützen des TV Mainzlar mit Platz 11 beim Hasen-Cup zufrieden

Mainzlar (uwe) Ein stark besetztes Teilnehmerfeld mit vielen Bundesligisten aus Hessen, Nordrhein Westfalen und Baden Württemberg nahm am Hasen-Cup, der jährlich von den Eisstockschützen Bad Nauheim ausgetragen wird, teil. Unter den 22 Mannschaften war natürlich auch der TV Mainzlar mit seinen besten vier Schützen vertreten. Gespielt wurde in zwei 11 er Gruppen. Nach perfektem Beginn und 12 zu 4 Punkten konnten die beiden letzten Spiele nicht mehr gewonnen werden und man rutschte vom 3. wegen der schlechteren Stockzahl noch auf den 6. Platz zurück. Das Spiel gegen den sechsten aus der zweiten Gruppe konnte mit 30:3 gewonnen werden und man belegte noch einen tollen 11. Platz in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Teamkapitän Braun sagte: „Eine tolle Vorbereitung auf die Bundesliga in Krefeld in zwei Wochen wo unser Ziel der Klassenerhalt ist.“
Eisstockschützen des TV Mainzlar mit Platz 11 beim Hasen-Cup zufrieden
Gerd Ruschkowski, Bernd Braun, Eckhard Schmitz, Willi Felde
Bild: Weimar

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar auch 2016 in der Bundesliga

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar auch 2016 in der Bundesliga

MAINZLAR (uwe). In der Eissporthalle in Krefeld (NRW) fand am ersten Dezemberwochenende der Bundesligaspieltag der Eisstockschützen Gruppe West statt. Mit Platz zehn erreichte der TV Mainzlar die beste Platzierung seit der 4 jährigen Bundesligazugehörigkeit. Nach dem ersten Tag lag man mit 10:18 Punkten auf Platz 11 und konnte sich einen Tag später mit am Ende 21:31 Punkten den zehnten Platz sichern. Zwei hessische Vertreter mussten absteigen und der TV Mainzlar ließ vier Vertreter aus Hessen hinter sich. Im letzten Jahr haben fünf neue Interessenten sich den Eisstockschützen angeschlossen, sodass man jetzt auch ein Oberligateam stellen kann, dass durchaus in der Oberliga mitspielen kann.
Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar auch 2016 in der Bundesliga

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei

MAINZLAR (uwe)Ein ganz besonderes Highlight und unvergessliche Eindrücke erlebten vier Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar, denn vom 17.10.2015 bis 19.10.2015 nahmen sie an den Meisterschaften um den „Deutschen Pokal“ im Eisstockschießen in Berchtesgaden teil. Das man um die vorderen Plätze nicht mitspielen würde, das war allen klar. Das Ziel war nicht letzter zu werden und das wurde erreicht.
Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei
Willi Felde, Eckhard Schmitz, Gerd Ruschkowski, Heiko Schütze
Bild: Weimar

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei

20 Jahre Eisstockabteilung des TV 1905 Mainzlar

20 Jahre Eisstockabteilung des TV 1905 Mainzlar

Stadtmeisterschaften und olympischer Parcours
MAINZLAR (uwe). Im Jahr des 110 jährigen Vereinsjubiläums des TV 1905 Mainzlar feierte am vergangenen Samstag die Eisstockabteilung ihr 20 jähriges Bestehen. Die jährlichen Stadtmeisterschaften standen so im Mittelpunkt des Jubiläums. Ferner wurde noch ein olympischer 5-Kampf mit den Stationen Eisstockschießen, Nageln, Torwandwerfen, Schmiragl (Kegeln) und Königswerfen ausgetragen. Zu Beginn der Veranstaltung begrüße Abteilungsleiter Bernd Braun die 22 angereisten Team’s und die Zuschauer bevor Bürgermeister Peter Gefeller der Abteilung gratulierte und allen einen erfolgreichen Tag wünschte. Rechtzeitig zur Siegerehrung war auch der Vereinsvorsitzende Gerhard Schwalb vor Ort um der Eisstockabteilung im Namen der Vereinsspitze die herzlichsten Glückwünsche zu übermitteln. Im Finale und somit Stadtmeister im Eisstockschießen setzten sich die Bierathleten durch, die gegen die Angler Odenhausen klar mit 21:3 gewannen. Im kleinen Finale siegten die Radler mit 25:5 gegen die Promillebrüder. Bei der Olympiade hatte Thomas Schubert die Nase vorn. Auf Platz zwei folgte Silvia Alt, dritter wurde Pascal Solbach knapp vor Tim Marondel der vierter wurde. Die Siegerehrung nahmen hier Bernd Braun und der Präsident des Mainzlarer Olympischen Komitees (MOK) Ecki Schmitz vor.
20 Jahre Eisstockabteilung des TV 1905 Mainzlar
Bild: Weimar