110 Jahre TV 1905 Mainzlar und die Kinderweihnachtsüberraschung

110 Jahre TV 1905 Mainzlar und die Kinderweihnachtsüberraschung

Nicht wie in den letzten Jahren üblich, eine große Weihnachtsfeier für alle Kinder und Jugendlichen im Verein zu organisieren, ließen sich die Verantwortlichen etwas ganz besonderes für die Kinder des TV 1905 Mainzlar einfallen. Sie luden alle Kinder im Alter von 3-10 Jahren zur Weihnachtsüberraschung am Dienstag, den 15. Dezember 2015, ein.
Mit großen Augen kamen viele Kinder an diesem Nachmittag zur Weihnachtsüberraschung, denn bis zuletzt, wusste keiner von Ihnen, was ihn erwarte. Um 16:00 Uhr war es dann soweit, die Überraschung wurde gelüftet und die Schauspieler vom Tinko-Theater in Gießen begannen mit der Vorstellung des Theaterstücks
„Der Froschkönig“
Viele der Kinder kennen mit Sicherheit dieses Märchen, in dem der König seiner ängstlichen Tochter lehrt, wie sie in ihrem Leben alle Angst überwinden kann. Zu Beginn fragte der König alle Kinder, ob sie eine Idee hätten, was man macht, wenn man Angst hat. Hier wurden Antworten genannt wie: „Auf die Zähne beißen!“, „Weg laufen!“ oder auch „Zur Freundin/zum Freund gehen!“, um nur einige zu nennen. Der König schenkte seiner Tochter eine goldene Kugel. Doch die Königstochter lässt das kostbare Geschenk in den Brunnen fallen und weiß nicht, wie sie diese wieder aus dem Brunnen heraus bekommt. Da kommt ein Frosch daher, holt die Kugel aus dem Brunnen und fordert von der Königstochter einige Versprechen…
Mit großer Begeisterung und spannenden Blicken verfolgten alle Kinder das sehr schöne Theaterstück, was viel zu schnell zu Ende war.
Zum Schluss gab es für jedes Kind noch einen kleinen Schokoladennikolaus, um das Warten auf Weihnachten etwas zu versüßen.
Einen besonderen Dank möchte das Orga-Team noch an
110 Jahre TV 1905 Mainzlar und die Kinderweihnachtsüberraschung
richten, ohne diesen wäre die Weihnachtsüberraschung nicht möglich gewesen.
Ein weiterer Dank geht an die Trainer, welche das Orga-Team an diesem Nachmittag unterstützten.

Eisstockschützen des TV Mainzlar mit Platz 11 beim Hasen-Cup zufrieden

Eisstockschützen des TV Mainzlar mit Platz 11 beim Hasen-Cup zufrieden

Mainzlar (uwe) Ein stark besetztes Teilnehmerfeld mit vielen Bundesligisten aus Hessen, Nordrhein Westfalen und Baden Württemberg nahm am Hasen-Cup, der jährlich von den Eisstockschützen Bad Nauheim ausgetragen wird, teil. Unter den 22 Mannschaften war natürlich auch der TV Mainzlar mit seinen besten vier Schützen vertreten. Gespielt wurde in zwei 11 er Gruppen. Nach perfektem Beginn und 12 zu 4 Punkten konnten die beiden letzten Spiele nicht mehr gewonnen werden und man rutschte vom 3. wegen der schlechteren Stockzahl noch auf den 6. Platz zurück. Das Spiel gegen den sechsten aus der zweiten Gruppe konnte mit 30:3 gewonnen werden und man belegte noch einen tollen 11. Platz in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld. Teamkapitän Braun sagte: „Eine tolle Vorbereitung auf die Bundesliga in Krefeld in zwei Wochen wo unser Ziel der Klassenerhalt ist.“
Eisstockschützen des TV Mainzlar mit Platz 11 beim Hasen-Cup zufrieden
Gerd Ruschkowski, Bernd Braun, Eckhard Schmitz, Willi Felde
Bild: Weimar

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar auch 2016 in der Bundesliga

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar auch 2016 in der Bundesliga

MAINZLAR (uwe). In der Eissporthalle in Krefeld (NRW) fand am ersten Dezemberwochenende der Bundesligaspieltag der Eisstockschützen Gruppe West statt. Mit Platz zehn erreichte der TV Mainzlar die beste Platzierung seit der 4 jährigen Bundesligazugehörigkeit. Nach dem ersten Tag lag man mit 10:18 Punkten auf Platz 11 und konnte sich einen Tag später mit am Ende 21:31 Punkten den zehnten Platz sichern. Zwei hessische Vertreter mussten absteigen und der TV Mainzlar ließ vier Vertreter aus Hessen hinter sich. Im letzten Jahr haben fünf neue Interessenten sich den Eisstockschützen angeschlossen, sodass man jetzt auch ein Oberligateam stellen kann, dass durchaus in der Oberliga mitspielen kann.
Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar auch 2016 in der Bundesliga

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei

MAINZLAR (uwe)Ein ganz besonderes Highlight und unvergessliche Eindrücke erlebten vier Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar, denn vom 17.10.2015 bis 19.10.2015 nahmen sie an den Meisterschaften um den „Deutschen Pokal“ im Eisstockschießen in Berchtesgaden teil. Das man um die vorderen Plätze nicht mitspielen würde, das war allen klar. Das Ziel war nicht letzter zu werden und das wurde erreicht.
Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei
Willi Felde, Eckhard Schmitz, Gerd Ruschkowski, Heiko Schütze
Bild: Weimar

Eisstockschützen des TV 1905 Mainzlar in Berchtesgaden dabei

20 Jahre Eisstockabteilung des TV 1905 Mainzlar

20 Jahre Eisstockabteilung des TV 1905 Mainzlar

Stadtmeisterschaften und olympischer Parcours
MAINZLAR (uwe). Im Jahr des 110 jährigen Vereinsjubiläums des TV 1905 Mainzlar feierte am vergangenen Samstag die Eisstockabteilung ihr 20 jähriges Bestehen. Die jährlichen Stadtmeisterschaften standen so im Mittelpunkt des Jubiläums. Ferner wurde noch ein olympischer 5-Kampf mit den Stationen Eisstockschießen, Nageln, Torwandwerfen, Schmiragl (Kegeln) und Königswerfen ausgetragen. Zu Beginn der Veranstaltung begrüße Abteilungsleiter Bernd Braun die 22 angereisten Team’s und die Zuschauer bevor Bürgermeister Peter Gefeller der Abteilung gratulierte und allen einen erfolgreichen Tag wünschte. Rechtzeitig zur Siegerehrung war auch der Vereinsvorsitzende Gerhard Schwalb vor Ort um der Eisstockabteilung im Namen der Vereinsspitze die herzlichsten Glückwünsche zu übermitteln. Im Finale und somit Stadtmeister im Eisstockschießen setzten sich die Bierathleten durch, die gegen die Angler Odenhausen klar mit 21:3 gewannen. Im kleinen Finale siegten die Radler mit 25:5 gegen die Promillebrüder. Bei der Olympiade hatte Thomas Schubert die Nase vorn. Auf Platz zwei folgte Silvia Alt, dritter wurde Pascal Solbach knapp vor Tim Marondel der vierter wurde. Die Siegerehrung nahmen hier Bernd Braun und der Präsident des Mainzlarer Olympischen Komitees (MOK) Ecki Schmitz vor.
20 Jahre Eisstockabteilung des TV 1905 Mainzlar
Bild: Weimar