Sanierung der Eisstockbahnen

Sanierung der Eisstockbahnen

Liebe Mitglieder,
Liebe Freunde der Eisstock Abteilung des TV 1905 Mainzlar e.V.,

die Eisstock Abteilung des TV 1905 Mainzlar e.V. kann auf eine fast 25jährige Tradition in Hessen zurückblicken. Fast 25 Jahre Geschichte und ganz persönliche Geschichten rund um den Eisstock, sportliche Erfolge, Gemeinschaft, Feste und Aktivitäten! 25 Jahre, die immer wieder durch die Mitglieder der Abteilung geprägt wurden!
Auch das größte Sanierungsprojekt der Abteilungsgeschichte, die Sanierung der mittlerweile 3 Eisstockbahnen, soll nun Realität werden. Die Sanierung der Bahnen steht nun an und soll bis zur Stadtmeisterschaft im Juni 2019 vollendet sein. Seit Mitte 2018 laufen die Planungen und nun sollen die Pläne umgesetzt werden. Jeder der schon einmal bei uns auf den Bahnen gespielt hat, weiß wie sehr doch unsere älteste Bahn in die Jahre gekommen ist. Hier wurde die letzten Jahre immer wieder ausgebessert und nun ist die Zeit gekommen wo nichts mehr geht.
Vor uns liegen nun einige Wochenenden, um pünktlich mit der Sanierung der Bahnen fertig zu werden.
Doch jetzt gilt umso mehr: Wir brauchen auf der Zielgeraden die finanzielle Unterstützung unserer Mitglieder und Freunde des Eisstocks, denn so ganz alleine können wir diesen finanziellen Aufwand nicht stemmen. Aus diesem Grund wollen wir hiermit versuchen die Sanierung unter anderen mit Spendengeldern zu finanzieren. Hierfür benötigen wir ca. 12.000 Euro. Das ist eine große Herausforderung, aber mit der Unterstützung der Mitglieder und Freunde des Eisstocks sicherlich machbar. Bitte helfen Sie uns jetzt mit einer Geldspende für die Sanierung der Eisstockbahnen auf dem Sportgelände des TV 1905 Mainzlar e.V. wo auch bald der Aktivpark Lumdatal entsteht.

Wie kann ich mich an der Spendenaktion beteiligen?

Ihre Spende
Beschreibung
Hinweise zum Datenschutz und Bedingungen

Ihre personenbezogenen Daten werden verwendet, um Ihre Spende zu verarbeiten und um alle weiteren, in unserer Datenschutzerklärung beschriebene Punkte, zu erfüllen. Wir werden am Ende Ihren Vor-, Nachnamen und den Betrag auf unserer Homepage bzw. einer Tafel veröffentlichen, solange Sie dies nicht ausdrücklich untersagen.

Hinweis zum Datenschutz
Wenn Sie online spenden, werden Ihre Spenderdaten ausschließlich für den damit verbundenen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergeben. Unser Verschlüsselungsverfahren ist SSL (Secure Sockets Layer), Deutschlands sicherste Standard-Verschlüsselung. Dieses Verfahren wird u. a. auch von Banken verwendet. Lediglich Ihren Vor-, Nachnamen und den Betrag werden wir auf unserer Homepage bzw. einer Tafel veröffentlichen, sofern Sie dies nicht ausdrücklich untersagen.

Spenden Bedingungen
Getätigte Spenden bei denen nach max. 4 Wochen kein Zahlungseingang verbucht wurde, werden aus der Spenden Übersicht automatisch gelöscht. Wenn Ihre Spende Anonym angezeigt werden soll, schreiben Sie uns bitte ein E-Mail an ed.ra1553373121lznia1553373121m-vt@1553373121ednep1553373121s1553373121 und wir werden Ihren Namen nicht veröffentlichen.

Alle Unterstützer werden später hier auf der Seite der Eisstock Abteilung Namentlich genannt (solange dies nicht ausdrücklich untersagt wurde).
Bei Beträgen ab 30,- Euro bekommen Sie außerdem einen Platz auf unserer Unterstützertafel, welche nach den Sanierungsarbeiten auf dem Eisstock Gelände errichtet wird.

Nach Zahlungseingang erhalten Sie von uns automatisch eine steuerlich wirksame Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung). Hier bitte darauf achten das Sie Ihre Adresse angeben.

Weitere Infos rund um die Sanierung der Eisstockbahnen und alle Fragen zur Spendenaktion beantwortet Ihnen gerne unsere Eisstock Abteilung per E-Mail unter ed.ra1553373121lznia1553373121m-vt@1553373121kcots1553373121sie1553373121

Folgende Unterstützer können wir derzeit schon verzeichnen:

  1. Thomas Gutowski

    50,00 €
  2. Björn Weil

    50,00 €
  3. Bernd Braun

    50,00 €
  4. Heiko Schütze

    50,00 €
  5. Eckhard Schmitz

    50,00 €
  6. Willi Felde

    50,00 €
  7. Carsten Trittin

    50,00 €
  8. Bernd Becker

    50,00 €

Vielen Dank an alle die uns Unterstützen.

TVM zum ersten mal beim Int. Turnier in Freiburg

TVM zum ersten mal beim Int. Turnier in Freiburg

Der TV 1905 Mainzlar nahm am 16.03.2019 das erste mal in seiner Vereinsgeschichte am Internationalen Schwarzwaldpokal Turnier der Herren in Freiburg teil.
Zu diesem Turnier waren anfangs 13 Mannschaften gemeldet, wobei kurz vor Beginn leider noch eine Mannschaft absagen musste.
Am Samstag morgen begann das Turnier für unsere Eisstockschützen erst einmal nicht so gut wie erhofft und man verlor das erste Spiel gegen die Eintracht Frankfurt (D) mit 0:36 Punkten. Nach diesem missglückten Start rissen sich dann unsere Schützen zusammen und konnten im 2. Spiel gegen Lorsbach (D) ein 13:13 unentschieden heraus spielen. Ab dann lief es eigentlich recht gut für unsere Eisstockschützen und man konnte Siege gegen Altötting (D) 28:3, Glashütte (D) 15:11 und Solothurn (CH) 16:10 erzielen. Doch nach diesen Spielen folgte eine kurze Zwangspause für unsere Schützen, welche es wieder schwer machte, in das Spiel zu finden. So konnte man den 2. Platz, nach 4 gespielten Runden, nicht mehr halten nachdem man gegen Brünnli Hasle Rüegsau (CH) noch knapp mit 16:18 Punkten verlor. Doch zum Glück folgte dann wieder ein Sieg gegen Worb (CH) mit 30:12 Punkten, bevor man dann leider wieder ein Spiel nur knapp verlor. Hierbei verloren unsere Jungs mit 13:15 Punkten gegen Sonthofen (D) und konnten dann kurz vor der Pause aber noch einen Sieg gegen Mönchweiler (D) mit 17:13 Punkten erzielen. Nach der Pause musste noch gegen Zweisimmen-Rinderberg (CH) gespielt werden, welches man leider gegen den Titelverteidiger mit 10:22 Punkten verlor. Im letzten Spiel stand man dann noch dem Schweizer Team Am Bachtel (CH) gegenüber und verlor dieses mit 6:24 Punkten.
Am Ende wurde es für den TV Mainzlar leider nur ein 7. Platz von 12 Mannschaften.

Für den TV 1905 Mainzlar e.V. spielten an diesem Wochenende:
Bernd Braun, Willi Felde, Eckhard Schmitz und Björn Weil

Unterstützt durch
TVM zum ersten mal beim Int. Turnier in Freiburg TVM zum ersten mal beim Int. Turnier in Freiburg TVM zum ersten mal beim Int. Turnier in Freiburg

Ausbaufähiger Start in die neue Saison

Ausbaufähiger Start in die neue Saison

Am 16.02.2019 nahm der TV 1905 Mainzlar e.V. mit 2 Mannschaften am ersten Turnier in diesem Jahr in Frankfurt teil.
Gemeldet wurden eine Herren- und eine Mixed Mannschaft.
Durch die am gleichen Tag statt findende Prunksitzung des TVM, war im Vorfeld schon klar das man nur mit halber Besetzung spielen kann. Kurz vor dem Turnier gab es dann nach den ein oder anderen Verletzten bzw. Krankheitsfall in den Mannschaften des TVM und man war schon drauf und dran das Turnier, zumindest für eine Mannschaft, anzusagen. Zu guter Letzt bekam der TVM dann doch noch Hilfe von der Eintracht Frankfurt, die uns netterweise eine Dame für die Mixed Mannschaft zur Verfügung stellte. Hier noch mal herzlichen Dank an die Eintracht.
Auch einige Spieler des TVM versuchten Ihr können trotz Verletzung, was richtig super war. Zum Turnier kann man nur sagen, das noch viel mehr drin gewesen wäre. Leider wurden hier die ein oder anderen Punkte verschenkt und somit konnten am Ende auch nur die beiden 8. Plätze für den TVM im Herren- und Mixed Turnier erzielt werden.
Jetzt heißt es wieder fleißig trainieren und sich für die nächsten Turniere in Freiburg (16.03.) und Erfurt (30.03.) vorzubereiten.

Es spielten in der Herren Mannschaft für den TVM:
Willi Felde, Gerd Ruschkowski, Eckhard Schmitz und Björn Weil

In der Mixed Mannschaft spielten für den TVM:
Bernd Braun, Sarah Felde, Heiko Schütze

Unterstützt durch
Ausbaufähiger Start in die neue Saison Ausbaufähiger Start in die neue Saison Ausbaufähiger Start in die neue Saison

Neue Formulare in der Eisstock Abteilung

Neue Formulare in der Eisstock Abteilung

Ab sofort ist es im Bereich der Eisstock Abteilung nun auch möglich, sich für die Stadtmeisterschaft Online anzumelden.
Auf der Seite Stadtmeisterschaft finden Sie jetzt schon das Formular zum Melden einer Mannschaft für die kommende Stadtmeisterschaft im Juni 2019. Hier werden in den nächsten Tagen auch noch weitere Infos zu dieser Veranstaltung veröffentlicht wie z.B. Berichte, Meister, Regeln und vieles mehr.

Des weiteren haben Sie ab sofort auch die Möglichkeit, unsere Eisstockbahnen für bestimmte Events Online zu reservieren.
Auf unserer Seite Eisstockbahn mieten können Sie nun auch Online sehen wann die Bahnen zu mieten sind und gleich eine Anfrage zur Bahnmiete stellen. Dort erhalten Sie auch in den nächsten Tagen weitere Information zur Bahnmiete.

Unterstützt durch
Neue Formulare in der Eisstock Abteilung Neue Formulare in der Eisstock Abteilung Neue Formulare in der Eisstock Abteilung

TVM bleibt mit 2 Mannschaften in der Bundesliga

TVM bleibt mit 2 Mannschaften in der Bundesliga

Am 01. und 02. Dezember 2018 fand das Turnier der Bundesliga West im Eisstockschießen mit Vereinen aus Hessen und Nordrhein-Westfahlen in der Eissporthalle in Frankfurt statt.

Insgesamt waren 14 Mannschaften am Start, 9 aus Hessen und 5 aus Nordrhein-Westfahlen. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden mit einer Hin- und Rückrunde. Die ersten drei Mannschaften qualifizierten sich hierbei für die Deutsche Meisterschaft, die im nächsten Jahr in Waldkraiburg (Bayern) stattfindet. Die beiden schlechtesten Mannschaften aus den Ländern steigen in die jeweilige Oberliga ab.

Der TV Mainzlar reiste, wie im letzten Jahr, mit 2 Mannschaften an, deren Zielsetzung unterschiedlicher nicht sein konnten. Während die erste Mannschaft mit Ambitionen auf die ersten 3 Plätze in das Turnier startete, ging es für die 2. Mannschaft ausschließlich um den Klassenerhalt.

In einem starken Teilnehmerfeld entwickelten sich spannende Spiele. Unsere beiden Mannschaften bestritten, wie immer bei 2 teilnehmenden Mannschaften eines Vereins, das erste Spiel, das mit 15:9 von der ersten Mannschaft gewonnen wurde. Nach 2 weiteren Siegen unserer “ersten” gegen Bad Nauheim und Wülfrath musste man sich der Mannschaft von Eintracht Frankfurt mit 15:17 denkbar knapp geschlagen geben. Anschließend folgten vier weitere deutliche Siege gegen Mörlenbach, Lorsbach, Kaiserberg und Bad Nauheim ehe das Spiel gegen Soest deutlich mit 3:21 verloren wurde. Danach war der Faden gerissen und man musste 2 weitere Niederlagen einstecken. Am Ende der Vorrunde belegte die erste Mannschaft mit 16:10 Punkten trotzdem einen hervorragenden 4. Platz. In der Rückrunde konnte man das Ergebnis des Vortages sogar noch steigern und holte 18:8 Punkte. Am Ende des zweitägigen Turnier bedeuteten 34:18 Punkte und eine Stockquote von 1,355, Platz 4. Damit wurde zwar die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft um 2 Punkte verpasst, ist aber 1. Nachrücker für den Fall das eine andere qualifizierte Mannschaft nicht teilnimmt.

Die zweite Mannschaft hingegen kam nicht in das Turnier und startete mit 6 Niederlagen in Folge ehe gegen die Eishoppers Bad Nauheim die ersten Pluspunkte gesammelt werden konnten. Allerdings sollte es in der Vorrunde nur zu einen weiteren Sieg gegen Mörlenbach reichen. Mit 4:22 Punkten fand man sich daher folgerichtig auf dem letzten Platz wieder. Da die Mannschaften aus Bad Nauheim, ebenfalls mit 2 Mannschaften gestartet, und Mörlenbach noch in Reichweite waren, gab man die Hoffnung allerdings nicht auf, den Klassenerhalt am 2. Spieltag noch zu schaffen. Der Sonntag gestaltete sich dann auch wesentlich freundlicher als der Samstag. Die “zweite” spielte konzentriert und kämpfte bedingungslos gegen den drohenden Abstieg. Durch die Überraschungssiege gegen die erste Mannschaft des TVM und Büblingshausen 2 war der Kampfgeist endgültig geweckt. Es folgten Siege gegen Bad Nauheim 1 und Mörlenbach und ein unglückliches Unentschieden gegen die Mannschaft aus Solingen, hatte man doch lange Zeit geführt und musste sich erst in der letzten Kehre mit dem Unentschieden zufrieden geben. Vor dem letzten Spiel war die “zweite” Vorletzter und musste das letzte Spiel gegen Bad Nauheim 2 gewinnen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Die Nerven lagen in diesem Spiel blank und einige Schüsse wurden nicht mehr so präzise gespielt wie in den vorherigen Spielen. In der letzten Kehre wurde der entscheidende Bad Nauheimer Stock aus dem Feld befördert und der Sieg stand mit 13:12 fest. Nun musste man noch auf das Ergebnis von Mörlenbach warten, denn nur bei deren gleichzeitigen Niederlage würde der Klassenerhalt feststehen. Als dann die Nachricht von der Mörlenbacher Niederlage übermittelt wurde, kannte der Jubel keine Grenzen. Auch im 2. Jahr hatte man den Klassenerhalt gesichert, was natürlich ausgiebig gefeiert wurde.

Westdeutscher Meister wurde unterdessen der RSV Büblingshausen vor Eintracht Frankfurt und dem EC Krefeld.

Absteiger in die Oberliga Nordrhein-Westfahlen sind der Kölner EC (nicht teilgenommen) und ES Solingen. Bei den Hessischen Mannschaften müssen Bad Nauheim 1 und der MESC Mörlenbach den Gang in die Oberliga antreten.

Nun können beide Mannschaften des TVM das Jahr locker ausklingen lassen und bereits für das nächste Bundesliga Turnier planen, dass im Dezember 2019 in Krefeld stattfinden wird.

Für den TVM 1 spielten:
Sven Altena, Lukas Braun, Willi Felde, Gerd Ruschkowski, Heiko Schütze und Manuel Weiß
Für den TVM 2 spielten:
Simon Kern, Eckhard Schmitz, Björn Seipp, Sven Seipp, Carsten Trittin und Björn Weil

Unterstützt durch
TVM bleibt mit 2 Mannschaften in der Bundesliga TVM bleibt mit 2 Mannschaften in der Bundesliga TVM bleibt mit 2 Mannschaften in der Bundesliga